Atlas Zelos: Neue Zollplattform erleichtert Datenaustausch

19. Dez 2019

Laut Logistics Performance Index der Weltbank hat Deutschland die effizienteste Zollabfertigung. Damit liegt der deutsche Zoll auf Platz 1, noch vor Schweden und Japan. Damit das bei weiter steigenden Abfertigungszahlen so bleibt, hat die Zollverwaltung das neue IT-System ATLAS-ZELOS entwickelt. Die Entwicklung von ZELOS ist Teil des Programm “Digitale Verwaltung 2020” der Bundesregierung, um effektiver, transparenter, barrierefreie, bürger- und unternehmerfreundlicher zu werden.

ZELOS im ATLAS Release 9.0

Atlas Zelos: Plattform des Zolls für Dokumentenaustausch

Allein von 2016 bis 2018 sind die Abfertigungen laut Generalzolldirektion um 33,9 Millionen gestiegen. Um diese steigenden Abfertigungszahlen auch in Zukunft effizient abarbeiten zu können, hat der Zoll im ATLAS Release 9.0 einen zentralen Austausch von Unterlagen, Anfragen oder Stellungsnahmen vorgesehen. Die neue Plattform trägt den Namen ZELOS (Zentraler Austausch von Unterlagen, Anfragen oder Stellungnahmen). Mit ATLAS ZELOS können Dokumente zukünftig medienbruchfrei übermittelt werden. Das spart Zeit und Ressourcen auf beiden Seiten.

Mehr zu ATLAS ZELOS haben wir in unseren “dbh Wissen: Was ist ATLAS-Zelos?” für Sie zusammengestellt.

Pers contact

dbh Logistics IT AG
Martina Silva

marketing@dbh.de

Meer persberichten

Brexit – Ländercodierungen Zollanmeldungen

Für die Anpassungen der Ländercodes in Zollanmeldungen für Großbritannien, Nordirland und britische Sondergebiete liegt noch keine offizielle ATLAS-Teilnehmerinformation durch die Zollverwaltung vor. Das Statistische Bundesamt hat bereits Änderungen im...

Brexit: EU leitet Verfahren gegen Großbritannien ein

Mit dem Binnenmarkt-Gesetz öffnet Premierminister Boris Johnson einen eigentlich bereits geschlossenen Punkt der Brexit-Verhandlungen. Streitpunkt ist die Grenze zwischen Irland und Nordirland. Mit dem kürzlich verabschiedeten Gesetz soll Nordirland auch nach dem...